Earthdance, ein grosses Projekt für den Frieden

Earthdance ist eine globale Vereinigung internationaler Veranstalter, die sich das Ziel gesetzt haben, die positiven Kräfte der modernen Elektronischen Tanzmusik und der Dancekultur zugunsten humanitärer Zwecke und einem globalen Bewusstsein für Frieden und Freiheit zu vereinen.

 

Die Vision ist, mit möglichst vielen, weltweiten, simultanen Parties an einem Tag einen vereinten globalen Dancefloor zu kreieren, auf dem die Gäste als „One-World-Community“ für den Weltfrieden tanzen.

Eine weltweite Benefiz-Veranstaltung für den Weltfrieden.
Eine Art Live-Aid der elektronischen Tanzmusik.


Diese Idee von Chris Decker aus den USA wurde 1996 zum ersten Mal mit 22 Städten in 18 Ländern durchgeführt.
Mit den Jahren ist die Earthdance rasch sehr zu einem globalen Riesengebilde geworden.
Es haben sich jedes Jahr mehr Orte an dem Projekt beteiligt.
In den nächsten Jahren wurde die Earthdance an über 100 Orten, verteilt auf die ganze Welt durchgeführt.
Millionen von Menschen haben sich auf der Website eingeklickt und sich an der globalen Meditation beteiligt.

 

Der Internet Livestream wurde immer mehr zum globalen Link der einzelnen Parties. Die Streaming Server wurden von einer US Firma gratis zur Verfügung gestellt.
Natürlich konnten nicht immer alle Parties mit einem Internet Link ausgestatten werden, die lokalen Bedingungen sind zu unterschiedlich.

 

Im Jahr 2009 waren es über 300 Veranstaltungen die in ca 60 Länder durchgeführt worden.

 

Leider wurde der globale Internet-Live-Stream eingestellt. Der US-Sponsor hatte nach jahrelangem Support das Projekt beendet.
Von da an haben sich die grösseren HUB's jeweils für eigene Lösungen entschieden, die über die eigenen Websites und im Social Network verteilt wurden.
Heutzutage ist ein Live-Stream auch viel einfacher zum realisieren.

In den letzten Jahren ist die absolute Anzahl der Events zurückgegangen, dafür sind einige grosse nachhaltige Veranstaltungen entstanden.
Diese Länder führen teilweise sogar mehrtägige Festivals durch und haben sich mittlerweile sehr etabliert.

 

Grosse Earthdance-HUB's im 2017

  • Florida
  • Zürich
  • Cape-Town
  • Budapest
  • Melbourne
  • Nairobi

 

Die Schweiz spielt seit Jahren eine grosse Rolle und ist auch der einzige Anlass der noch strikt nach dem altem Muster stattfindet, bei dem 100% gespendet wird und die Artisten gar keine Gagen beziehen.
Leider hat sich unsere elektronische Musik-Gemeinde in den letzten Jahren sehr kommerzialisiert und es wird immer schwieriger einen solchen Anlass durchzuführen. Viele unserer Top-Artists können heute von Ihrer Musik leben, und ein gratis spielen kommt somit rasch einem viertel von einem Monatseinkommen entgegen. Desswegen wurden die internationalen Earthdance Rules etwas gelockert.

Earthdance Schweiz möchte sich hier nochmals bei allen Artisten bedanken, die es uns jedes Jahr ermöglichen einen Spendenanlass zu verwirklichen bei dem effektiv keine Löhne & Gagen bezahlt werden müssen.

 

ONE WORLD - UNITED !!